Soforthilfe Unwetterschäden Land BW


Soforthilfe anlässlich der Unwetterereignisse vom 28./29./30. Mai 2016

Das Land Baden-Württemberg gewährt Betroffenen der Unwetterereignisse vom 28./29./30. Mai 2016 unter bestimmten Voraussetzungen eine Soforthilfe. Landesweit stehen zwei Millionen Euro zur Verfügung, dem Landkreis Heidenheim stehen hiervon 30.000 Euro zu. Die Auszahlung erfolgt wenn möglich per Überweisung.

Die Soforthilfen können ab Dienstag, 7. Juni 2016, bis Montag, 13. Juni, 9 Uhr, beantragt werden.

Antragsstelle:
Landratsamt Heidenheim, Felsenstraße 36, 89518 Heidenheim, Haus A, Zimmer 036, Öffnungszeiten: Täglich von 8 bis 11.30 Uhr sowie am Donnerstag zusätzlich von 14 bis 17.30 Uhr.

Eine Soforthilfe ist nach den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg möglich für Privatpersonen, wenn das zu versteuernde Jahreseinkommen bei Ledigen 25.000 Euro und bei Verheirateten 50.000 Euro nicht übersteigt, und für kleine Gewerbebetriebe mit höchsten zehn Beschäftigten. Die Soforthilfe soll der Neubeschaffung von zerstörten für den täglichen Bedarf notwendigen Gegenständen dienen.

Auf Antrag werden den Geschädigten bis zu 50 Prozent des glaubhaft gemachten, nicht anderweitig – z.B. über Versicherungsleistungen abgedeckten – Schadens, höchstens bis zu 500 Euro pro Person, 2.500 Euro je Haushalt und 5.000 Euro je kleinen Gewerbebetrieb ausbezahlt. Das heißt Schäden, die über Versicherungen abgedeckt werden können – unabhängig davon, ob eine Versicherung abgeschlossen wurde oder nicht –, können außer in besonders begründeten Härtefällen nicht berücksichtigt werden.

Betroffene müssen bei der Antragstellung ihren Personalausweis und – soweit vorhanden – Fotos bzw. andere Nachweise über den entstandenen Schaden vorlegen.

Die Anträge auf Gewährung von Soforthilfe liegen an allen eingerichteten Antragsstellen aus.
Antrag Gewerbe
Antrag Privathaushalte


Weitere Informationen zu den Soforthilfen gibt es im Landratsamt Heidenheim unter Tel. 07321/321-2347 sowie 07321/321-2398
www.landkreis-heidenheim.de