Straße L1123 Königsbronn-Zang im August gesperrt
Mo. 03.-Do. 27. August 2020


PRESSEMITTEILUNG                                                                                                                                 

Nr.: 237/2020
L 1123: Fahrbahndeckenerneuerung mit Kurvensanierung zwischen Steinheim und Königsbronn (Landkreis Heidenheim)

Vollsperrung für den 3. Bauabschnitt ab Montag, 20. Juli, bis voraussichtlich Mitte September 2020

Das Regierungspräsidium Stuttgart führt seit Montag, 22. Juni 2020, an der L 1123 zwischen Steinheim und Königsbronn eine Fahrbahndeckenerneuerung in drei Streckenabschnitten durch.

Am Montag, 20. Juli 2020, wird mit den Sanierungsarbeiten der L 1123 im dritten Streckenabschnitt zwischen dem Anschluss Waldsiedlung und Königsbronn begonnen.
Um die Verkehrssicherheit zu verbessern, wird in diesem Abschnitt eine Kurvensanierung zur Verbesserung der Sichtverhältnisse durchgeführt. Hierbei wird die Fahrbahn in den Kurvenbereichen verbreitert. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite können diese Sanierungsarbeiten aus Gründen der Verkehrssicherheit nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte September 2020.
Für die Vollsperrung des dritten Streckenabschnittes wird eine Umleitung von Steinheim über die L 1163 auf die B 466 Heidenheim über die B 19 nach Königsbronn in beide Fahrtrichtungen eingerichtet.
Die Sanierungsarbeiten im ersten Streckenabschnitt zwischen Steinheim und dem Kreisverkehr K 3035 sind in vollem Gange und werden fristgerecht bis Freitag, 17. Juli 2020, fertiggestellt. Ab Samstag, 18. Juli 2020, kann die Strecke voraussichtlich wieder freigegeben werden.

Die Arbeiten auf dem zweiten Streckenabschnitt zwischen dem Knotenpunkt mit der K 3035 und dem Anschluss Waldsiedlung finden voraussichtlich von Montag, 3. August, bis Donnerstag, 27. August 2020, statt sodass im Vergleich zu den bisherigen Planungen eine Verkürzung der Bauzeit erreicht werden konnte.
Das bedeutet, dass die Verbindung Zang - Königsbronn und umgekehrt, in dieser Zeit nicht zur Verfügung steht.


Die Durchfahrt des Linienbusses bleibt gewährleistet.

Die Markierungsarbeiten erfolgen über die gesamte Baumaßnahme nach Fertigstellung aller drei Bauabschnitte unter halbseitiger Sperrung.
Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.