Informationen für unsere Bürgerinnen und Bürger (Stand
3. November 2020)
  • Mit der Ausrufung der Pandemiestufe 3 und dem für den Zeitraum 2. bis 30. Novmber 2020 ausgerufenen Teil-Lockdown ergeben sich erneut Änderungen der Corona-Verordnung.

    Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen:

    Es besteht eine landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Fußgängerzonen (sportliche Betätigung ausgenommen), es sei denn, es ist sichergestellt, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

    Es besteht eine landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in für Publikumsverkehr zugänglichen Bereichen öffentlicher Einrichtungen.

    Persönliche Kontakte sind auf ein Minimum zu reduzieren.

    Treffen oder Feiern im privaten oder öffentlichen Raum mit maximial 2 Haushalten oder wenn alle miteinander verwandt* sind. In allen Fällen gilt: höchstens 10 Personen!

    Hier finden Sie eine Zusammenfassung aller landesweiten Maßnahmen geltend für Baden-Württemberg vom 2. bis 30 November 2020. Diese Zusammenstellung ist ein Auszug und umfasst die wichtigsten Regelungen für das alltägliche Leben.

    Bitte beachten Sie, dass sich die Vorgaben je nach der weiteren Entwicklung täglich ändern können!

    *verwandt bedeutet hier: Personen, die in gerader Linie verwandt sind: Großeltern, Eltern und Kinder sowie deren jeweiligen Ehegattinnen und -gatten, Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner oder Partnerinnen oder Partner.

  • Wichtiges aus dem Rathaus

  • Bürgertelefon der Gemeinde für alle Fragen zur Organisation innerhalb der Gemeinde:
    Zu den üblichen Rathaus Öffnungszeiten Montag - Freitag Tel. 07328 9625-0
    Außerhalb dieser Öffnungszeiten ist Bürgermeister Stütz für Notfälle unter der Nummer 0173 9873100 zu erreichen

  • Das Bürgertelefon des Landkreises für alle Fragen rund um COVID-19: 07321 321-7777

    Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und  Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr erreichbar.