Verein für Homöopathie und Lebenspflege Königsbronn

Samuel Hahnemann
Schlehenweg 6
Vereinsvorstand
Sabine Lettl
89551 Königsbronn
Ortsteil: Königsbronn

Vorsitzende(r):
Frau Sabine Lettl
0 73 28 6880
0152 0264 2029
E-Mail senden / anzeigen
Vereinsporträt
^
Vereinsporträt

Verein für Homöopathie und Lebenspflege Königsbronn

Wir bieten an:

Kurse, Seminare, Vorträge und Mitgliederschulungen über:

- gesunde Ernährung

- vernünftige, naturgemäße Lebensweise

- Krankheitsursachen und vorbeugende Maßnahmen

- Homöopathie und Naturheilkunde

- Botanische Wanderungen

- Medizinalpolitik

- Gesundheitsliteratur

- gesellige Veranstaltungen

                                        Mitgliedschaft

- Variante A:   mit Bezug der monatlichen Fachzeitschrift „Natur und Heilen"  € 52.-/ Jahr

- Variante B:   ohne Bezug der monatlichen Fachzeitschrift „Natur und Heilen"  € 16.-/ Jahr

- Je nach Mitgliedschaft monatlich eine kostenlose Fachzeitschrift „Natur und Heilen“

- kostenlose Vorträge oder ermäßigte Eintrittspreise

Wir sind als gemeinnützig anerkannt.

Unsere Ansprechpartner:

1. Vorsitzende     Sabine Lettl

                         Sabine.Lettl@t-online.de

2. Vorsitzende     Inge Rau

Schriftführerin     Hannelore Sengteller

Kassiererin          Christiane von Ohlen

Internet:

www.koenigsbronn.de/vereine


Hinweis zum Datenschutz:
 
1.) Mit dem Beitritt eines Mitglieds nimmt der Verein den Namen, die Adresse, den Beruf, den Geburtstag, die Telefonnummer, gegebenenfalls die E-Mailadresse und bei Bankeinzug auch die Bankverbindung auf.
 
Diese Informationen werden in einem EDV-System gespeichert. Jedem Mitglied wird eine Mitgliedsnummer zugeordnet. Die personenbezogenen Daten werden
dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt.
Sonstige Informationen und Informationen über Nichtmitglieder werden von dem Verein grundsätzlich nur verarbeitet, wenn sie zur Förderung des Vereinszweckes nützlich sind (z. B. Speicherung von Telefonnummern und E-Mailadressen von Therapeuten) und keine Anhaltspunkte, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, das der Verarbeitung entgegensteht.
 
2.) Bei Beendigung der Mitgliedschaft werden die personenbezogenen Daten des Mitglieds archiviert. Personenbezogene Daten des austretenden Mitglieds, die die Kassenverwaltung betreffen, werden gemäß den steuerlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre ab der schriftlichen Bestätigung des Austritts
durch den Vorstand aufbewahrt.
 
3.) Die Datenschutzrichtlinie in der jeweils geltenden Fassung wird vom Vorstand erlassen.

Unsere Veranstaltungen/Termine
^
Unsere Veranstaltungen/Termine
regelmäßige Termine
^
regelmäßige Termine

Bericht über unsere letzte Veranstaltung:

"Der Blutdruck als Schnittstelle zwischen Körper und Seele"

Rhythmus und Handeln – Diese beiden Worte fielen im Vortrag von Heilpraktikerin Jasmin Jablonski über Bluthochdruck immer wieder. Die Homöopathen und die VHS hatten dazu eingeladen und viele Interessierte waren der Einladung gefolgt.
Hypertonie, der Bluthochdruck, sei die häufigste chronische Erkrankung weltweit und die Hauptursache für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wusste die Referentin. Jeder Zweite habe einen hohen Blutdruck, doch nur die Hälfte davon sei in ärztlicher Behandlung.
Nachdem Jablonski zuerst die Entstehung des Blutdrucks erklärt hatte, auf dessen Rhythmus eingegangen war, sprach sie an, wie sehr die Lebensgestaltung und die Tagesstruktur den Rhythmus des Blutdrucks beeinflusse.
Zwar gebe es auch eine genetische Veranlagung  für Bluthochdruck, doch erhöhe diese nur das Risiko, sei keine Ursache.
„Drei Viertel aller Betroffenen mit Bluthochdruck haben Übergewicht und zu wenig Bewegung, ein Viertel leidet unter Stress“,  so die Referentin. Die leibliche und seelische Konstitution  sei ausschlaggebend, ob sich ein Bluthochdruck entwickle.
Ausführlich ging sie auf die drei Typen der Konstitution ein, den Stress-, Bauch- und Chaos-Typ und erläuterte deren Differenzierung. Mit individuellen therapeutischen Maßnahmen, deren Möglichkeiten sie beispielhaft schilderte, könne es möglich werden ein Gleichgewicht herzustellen, die Lebensqualität und Gesundheit zu verbessern und später die Medikamente zu reduzieren oder eventuell auch ganz abzusetzen, nach Absprache mit dem Arzt.
Für all dies seien ein Rhythmus im Alltag und Handeln bezüglich der Lebensumstände sehr wichtig. „Handeln ist wichtiger als behandelt zu werden“, betonte die Heilpraktikerin.

Die Vorsitzende der Homöopathen, Sabine Lettl, wies am Ende des Vortrags auf die nächste Veranstaltung hin: das 100- jährige Vereinsjubiläum am 11. Mai um 14.30 Uhr im Saal des Ketteler-Hauses, bei dem Mitglieder und Gäste herzlich willkommen sind.


 
Hinweis auf unsere nächste Veranstaltung:

"Feier zum 100jährigen Vereinsjubiläum"

Es ist uns eine große Freude, am Samstag, 11. Mai 2019 das 100jährige Vereinsjubiläum feiern zu können.

Wir laden alle ein, dieses Fest gemeinsam mit uns zu begehen und beginnen die Feierlichkeiten um 14.30 Uhr im Saal des Ketteler-Hauses.

Herr Dr. med. Andreas Laubersheimer hält den Festvortrag „Was heißt Heilen? Die homöopathisch-anthroposophische Medizin in der heutigen Zeit“.

Im Anschluss heißen wir Sie zu einem Imbiss mit schwäbischen Maultaschen herzlich willkommen.

Um Anmeldung wird bis zum 27. April bei
Sabine Lettl, Telefon: 0 73 28 / 68 80, Mobil: 01 52 / 02 64 20 29 gebeten.










Für den Inhalt dieser Seite ist der Verein »Verein für Homöopathie und Lebenspflege Königsbronn« verantwortlich.